Materialien – Metallkatalysatoren

Recycling von Metallkatalysatoren

Saubere Trennung – hohe Gewinne

Metallkatalysatoren landen in immer größerer Zahl im Recyclingprozess. Sie bieten eine Alternative zu keramischen Katalysatoren nicht nur in Fahrzeugen, sondern auch in vielen anderen Anwendungen. Ihre relativ geringe Wandstärke, die durch die Verwendung von spiralförmigen Metallfolien und laminierten Platten als Träger für die Edelmetallbeschichtung erreicht wird, ist nur einer ihrer vielen Vorteile.

ReMetall hat ein hochentwickeltes Verfahren entwickelt, das dank sauberer Abtrennung deutlich überdurchschnittliche Rückgewinnungen für die Weiterverwendung ermöglicht. Der Katalysatordeckel wird manuell geöffnet, um die mit Edelmetall beschichtete Folie zu entfernen. Die Folie wird in Stücke geschnitten und zu einem feinen Pulver gemahlen. Beim Mahlen wird der gesamte Edelmetallgehalt herausgelöst, so dass ein homogenes Metallpulver entsteht. Nach der Entnahme von Proben für die Wertanalyse wird das Material zur endgültigen Verarbeitung in die Raffinerie gebracht.

Vorbereitung zum Öffnen des Metalldeckels des Katalysators
Öffnen der Metallabdeckung des Katalysators
Metallische Katalysatorfolie
Homogenes Pulver aus extrahiertem Washcoat

Diese Website verwendet Cookies, um den Datenverkehr zu analysieren und die Funktionalität zu verbessern.